Sektorkopplung now
Sektorkopplung now

Sektorkopplung now

16.06.2020 - 17.06.2020

Sektorkopplung now

Das Schlüsselkonzept für 100% Erneuerbare Energien aus Österreich

  • Power-to-X: Stand der Technik bei Power-to-Gas, Power-to-Heat, Power-to-Liquids, Elektrolyse…
  • Die wirtschaftlichen Voraussetzungen für ein Gelingen der Energiewende
  • Die einzelnen Sektoren: Infrastrukturen verschränken, Lasten managen
  • Kosten, Investitionen und Spielregeln: Wie die Sektorkopplung gelingen kann
  • Greening the Gas: Wie, Wer, Wo und Was ist der Preis?
  • Kennzahlen und wirtschaftliche Voraussetzungen im Workshop
  • Die österreichischen Best-Practice Anwendungen vor Ort

Integrierte Workshops & die besten Umsetzungsbeispiele aus und für die Energiewirtschaft

Referenten
DI Stephan Bauer
DI Stephan Bauer
RAG
Dr. Frank Dumeier
Dr. Frank Dumeier
CEO, WEB Windenergie AG
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Rene Hofmann
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Rene Hofmann
Institute for Energy Systems and Thermodynamics, TU Wien
Karina Knaus, PhD
Karina Knaus, PhD
Leiterin Center Volkswirtschaft, Konsumenten und Preise, Österreichische Energieagentur - Austrian Energy Agency
Dipl. Ing. Leonard Müller
Dipl. Ing. Leonard Müller
Stabstelle Forschungsprojekte & Rahmenbeschaffung, Smatrics
DI (FH) Manfred Pachernegg
DI (FH) Manfred Pachernegg
Bereichssprecher Gasnetz, Fachverband Gas Wärme
DI Boris Papousek
DI Boris Papousek
ENERGIE GRAZ GMBH & CO KG
DI Dr. Ralf-Roman Schmidt
DI Dr. Ralf-Roman Schmidt
Senior Research Engineer / Integrated Energy Systems, AIT – Austrian Institute of Technology
Mag. Jürgen Streitner
Mag. Jürgen Streitner
Abteilungsleiter, Sektion VI – Energie, Abteilung VI/1 – Energiepolitik und Energieintensive Industrie, Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
Dr. DI Clemens Wagner-Bruschek
Dr. DI Clemens Wagner-Bruschek
ERP, Senior Manager, d-fine Austria GmbH
Programm

1. Veranstaltungstag | 09:00 – 17:30 Uhr

09:00   Eröffnung der Veranstaltung durch imh und den Vorsitzenden Dr. Clemens Wagner-Bruschek, ERP, Senior Manager, d-fine Austria GmbH


09:05   Hybride Energienetze aus der Sicht der Fernwärme

  • Was sind Hybridnetze und wie unterscheiden sie sich von „normalen“ Wärmenetzen?
  • Eine Stärken / Schwächen-Analyse des vollständig integrierten Systems
  • Abgeleitete Handlungsempfehlungen für Energieversorger, Politik und Wissenschaft

DI Dr. Ralf-Roman Schmidt, Senior Research Engineer / Integrated Energy Systems, AIT – Austrian Institute of Technology


09:45   Szenarien für einen Energiemarkt mit Mittelpunkt Stromsektor

  • Wie der Strommarkt funktionieren müsste um die Sektorkopplung attraktiv zu machen
  • Bepreisung, Netzentgelte, Anreize und potentielle Maßnahmen

Karina Knaus, PhD, Ltr. Center Volkswirtschaft, Konsumenten und Preise, Österreichische Energieagentur – Austrian Energy Agency


10:30   Kaffeepause

WORKSHOP Teil 1 | 11:00 – 15:45 Uhr

Was verstehen wir unter Sektorkopplung?

  • Betrachtete Sektoren (Strom, Gas, Wärme, Mobilität, etc.)
  • Varianten der Kopplung dieser Sektoren (P2X, V2G, etc.)

Was motiviert die Analyse von Sektorkopplungsmodellen?

  • Langfristszenarien für Nachfrage
  • Optimierter Netzausbau
  • Optimierte Investmententscheidung für Marktteilnehmer (Kraftwerke, Speicher, etc.)

12:45 – 14:00   Mittagspause

Welche Rahmenbedingungen sind wie zu berücksichtigen?

  • Berücksichtigung von Netzausbauplänen
  • Vorgaben durch politische / volkwirtschaftliche Entscheidungen (CO2 Ziele etc.)
  • Berücksichtigung der Unsicherheiten in Modellen

Dr. Clemens Wagner-Bruschek, ERP, Senior Manager, d-fine Austria GmbH

15:45   Kaffeepause 

     

Berichte aus der Praxis

16:15   Solares Speicherprojekt Helios & Reininghausgründe

  • Eine Großsolaranlage, ein Deponiegas-Blockheizkraftwerk und eine Power-to-Heat für einen Wärmespeicher
  • Abwärme eines Industriebetriebes, Wärmepumpe, PV, Niedertemperaturnetz in einem Quartiersentwicklungsprojekt integriert

DI Boris Papousek, ENERGIE GRAZ GMBH & CO KG


16:45   Der Verkehr und der Strom: Wie die eMobilität Infrastrukturen aneinander bindet

DIPL.-ING. Leonard Müller, Stabstelle Forschungsprojekte & Rahmenbeschaffung, SMATRICS GmbH & Co KG Smatrics


Q&A am Ende des Veranstaltungstages

17:30   Voraussichtliches Ende des 1. Veranstaltungstages mit anschließendem Get-together

2. Veranstaltungstag | 09:00 – 17:30 Uhr

09:00   Eröffnung des 2. Veranstaltungstages durch imh und den Vorstitzenden Dr. Clemens Wagner-Bruschek, ERP, Senior Manager, d-fine Austria GmbH


09:05   Regierungsprogramm, der derzeitige rechtliche Rahmen und die Ziele für die nächsten Jahre

  • Die Hintergründe zur Forcierung von Sektorkopplung
  • 5 tWh Grünes Gas, 1 Million Dächer und Co.: Die Ziele für die nächsten Jahre

Mag. Jürgen Streitner, Abteilungsleiter, Sektion VI – Energie, Abteilung VI/1 – Energiepolitik und Energieintensive Industrie, Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie


09:45   Flexibilitäten und Optimierungspotentiale des Energiesystems: Eine systematische Betrachtung

  • Die Industrie in der Sektorkopplung mit den Energieträgern Wärme – Strom – Green Gas
  • Abwärmenutzung und Wärmerückgewinnung des Systems der Zukunft
  • Bedeutung der Digitalisierung für die Industrie – Ausblick

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Rene Hofmann, Institute for Energy Systems and Thermodynamics, TU Wien


10:30   Kaffeepause

WORKSHOP Teil 2 | 11:00 – 15:30 Uhr

Wie bildet man die energiewirtschaftliche Realität in einem Energiesystemmodell ab?

  • Elemente der Modellierung (Kraftwerke, Batterien, P2X, Tauchsieder, etc.)
  • Abstraktion der realen Anforderungen
  • Reduktion auf die relevanten Parameter
  • Was geht verloren, was bleibt erhalten?
  • Unter welchen Blickwinkeln lässt sich das Modell betrachten? (Netzplanung, Marktoptimierung, etc.)

12:30 – 14:00   Mittagspause

Was sind die möglichen / typischen Beispiele für Energiesystemmodellierung?

  • Gesamteuropäische Modellierung Strom, Gas, Fernwärme
  • Potentialanalyse E-Mobilität
  • Bürgerenergiegemeinschaften und Quartierslösungen

Praxisbeispiel anhand eines einfachen und eines etwas komplexeren Energiesystemmodells

  • Umsetzung in einer Open Source Lösung

Dr. Clemens Wagner-Bruschek, ERP, Senior Manager, d-fine Austria GmbH

15:30   Kaffeepause

      

Berichte aus der Praxis

15:50   Undergroud Sun Storage & Underground Sun Conversion

  • Erneuerbare Energien langfristig speichern
  • Die Rolle von Methan und Wasserstoff als Speichermedium für die Sektorkopplung
  • Warum und wie die Umwandlung wichtig ist und wie Sie funktioniert

DI Stephan Bauer, Engineering Infrastrukturanlagen, Rohöl-Aufsuchungs AG (RAG)


16:20 Greening the Gas in Österreich

  • Status Quo und Ausblick

DI (FH) Manfred Pachernegg, Geschäftsführer, Energienetze Steiermark GmbH / Vorsitzender, TAK Greening the Gas


16:50 Frischer Wind für die Sektorkopplung – Die Anforderungen der Windenergie

Frank Dumeier, CEO, WEB Windenergie AG


Q&A am Ende des Veranstaltungstages

17:30 Voraussichtliches Ende des 2. Veranstaltungstages

Warum Sie an der Veranstaltung teilnehmen sollten
  • Bekommen Sie das Know-how über die Sektoren Strom, Gas und Wärme zum Gelingen der Verschränkung.
  • Holen Sie sich die Grundlagen über den Stand der Technik zu Power2Gas, Power2Heat, Power2Liquid.
  • Lernen Sie die Marktmechanismen und die Spielregeln für ein wirtschaftliches Gelingen der Sektorkopplung kennen.
  • Erfahren Sie aus erster Hand welche Rahmenbedingungen auf Basis des Regierungsprogramms in der Pipeline sind.
  • Hören Sie sich die existierenden Best-Practice Projekte in Österreich an und vergleichen Sie die wirtschaftliche Darstellbarkeit mit den Pilotprojekten.
Veranstaltungsort

Hotel Vienna South – Hilton Garden Inn

Hertha-Firnberg-Straße 5
1100 Wien
Tel: +43 1 60530555
Fax: +43 1 60530580
www.viennasouth.hgi.com
hotel@viennasouth.com
Anfahrtsplan
Teilnahmegebühr für "Sektorkopplung now"

Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Mittagessen und Getränken pro Person:

bis 22.05. bis 16.06.
Teilnahmegebühr
€ 1.795.- € 1.895.-

Nutzen Sie unser attraktives Rabattsystem

  • bei 2 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 10% Rabatt
  • bei 3 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 20% Rabatt
  • bei 4 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 30% Rabatt

Diese Gruppenrabatte sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.
Sämtliche Preise sind in EUR angegeben und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Ihre Ansprechpartner
Aynur Yildirim
Aynur Yildirim
Customer Service
Tel: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at
Mag. (FH) Petra Pichler
Mag. (FH) Petra Pichler
Sales Director
Tel: +43 (0)1 891 59-623
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: petra.pichler@imh.at