Zollwissen, Sanktionen & Embargos

Zollwissen, Sanktionen & Embargos

22.04.2024 - 23.04.2024

Zollwissen, Sanktionen & Embargos

Regelkonforme Geschäftsbeziehungen – So gelingt’s:

  • Aktuelle Wirtschaftssanktionen & Embargos – Was gilt aktuell?
  • Exportkontrollvorschriften präzise anwenden – Effektive & rechtskonforme Ausfuhrabwicklung
  • Umgehungsgeschäfte & faktisches Embargo – Das ist zu beachten
  • Professioneller Umgang mit risikobehafteten Geschäftsbeziehungen – Strategien zur effektiven Risikoreduzierung
  • Richtiger Umgang mit Lieferverträgen – Erfüllen, pausieren oder kündigen?
  • Risikomanagement im Export – Risikoanalysen & wirksame Compliance-Maßnahmen
  • Effiziente Third-Party-Prüfungen – Prüfung von Sanktionslisten & Analyse der Kundenidentität

Ihr Plus:    

Praxis-Insight AGRANA Beteiligungs-AG
Interne Export-Compliance-Maßnahmen zur Einhaltung von Sanktionen & Embargos

Speaker Board
Dr. Charlotte Eberl
Dr. Charlotte Eberl
Corporate Director Compliance, AGRANA Beteiligungs-AG
Mag. Martin Eckel
Mag. Martin Eckel
Rechtsanwalt und Partner, Taylor Wessing
Mag. Dr. Birgit Horacek
Mag. Dr. Birgit Horacek
Local Head of Compliance, Commerzbank AG
Programm

Vorschriften effektiv umsetzen, rechtliche Standards erfüllen, reibungslose Geschäftsabläufe sicherstellen

Sanktionslisten & Embargos unterliegen aktuell einer enormen Dynamik

In politisch bewegten Zeiten sind Sanktionen und Embargos ein häufig eingesetztes Instrument der internationalen Politik. Die wirtschaftlichen Mittel, mit denen der Westen Druck auf unliebsame Regimes ausübt, sind einem ständigen Wandel unterworfen. Unternehmen oder Personen, mit denen man heute problemlos Geschäfte macht, könnten morgen schon auf der schwarzen Liste stehen.

Machen Sie sich ein Bild über Ihre Risikolage!

Die Teilnahme am imh-Seminar „Zollwissen, Sanktionen, Embargos“ ist für Sie als Unternehmer:in von entscheidender Bedeutung. Angesichts Ihrer Verantwortung und Haftbarkeit ist es unerlässlich, unternehmerische Risiken gezielt zu minimieren. Das Seminar bietet essenzielle Einblicke in praxisrelevante Aspekte des Zollrechts, Sanktionen und Embargos. Damit sind Sie optimal vorbereitet, können potenzielle Haftungsrisiken vermeiden und Ihr Unternehmen wirkungsvoll schützen.

So kommen Sie den erhöhten Compliance-Anforderungen in der Praxis nach

Sichern Sie sich zollrechtliches Grundwissen und alle wichtigen Updates & aktuelle Entwicklungen in der Rechtsprechung und Verwaltungspraxis zum Umgang mit Embargo- und Sanktionsbestimmungen. Holen Sie sich im 2-tägigen imh-Seminar „Zollwissen, Sanktionen & Embargos“ einen systematischen und praxisorientierten Überblick über die Bedeutung und Reichweite von Embargobestimmungen der Europäischen Union.

Zudem erhalten Sie praktische Hinweise zum Umgang mit den zuständigen Behörden und bekommen einen hilfreichen Leitfaden für Ihre tägliche Praxis an die Hand. Profitieren Sie von der Expertise unserer Vortragenden, die über eine langjährige Erfahrung im Sanktionsrecht und in der Export-Compliance verfügen!

1. Seminartag | 09:00 – 17:00 Uhr

Grundlagen der Exportkontrolle & Zollwissen in der Praxis

Exportkontrolle – Grundlagen, Entwicklung, Praxistransfer

  • Rechtsgrundlagen & Grundbegriffe
  • Beschränkungen für Gegenstände mit bestimmten Eigenschaften – Detaillierte Betrachtung von Gütern mit bestimmten Eigenschaften
    • Dual-Use-Güter
    • Militärische Güter
  • Kriegswaffen & Feuerwaffen
    • Güter für Folter, unmenschliche Behandlung oder zur Vollstreckung der Todesstrafe
  • Genehmigungspflichten für Nicht-Listen-Güter

Catch-All Klausel USA: Einblicke in die „Catch-All Klausel“ der USA und ihre Auswirkungen auf den Export

Zollwissen & zollrechtliche Vorschriften

  • Grundlagen & Überblick über das Zollrecht
  • Zollverfahren und Ablauf von Import- & Exportprozessen
  • Zolltarifnummer, Zollwertermittlung, Warenursprung und Präferenzabkommen – Das ist zu beachten!
  • Analyse von Haftungsrisiken und Sanktionen im Falle von Verstößen gegen zollrechtliche Vorschriften
  • Risikoexposition im Zollrecht: Identifikation üblicher Risiken für Unternehmen in diesen Rollen
  • Maßnahmen zur Risikominimierung: Vorstellung geeigneter Schritte und Strategien
  • Einbindung und Kommunikation zwischen Unternehmen, Speditionen und Zolldienstleistern
  • Festlegung von Rollen und Verantwortlichkeiten mit Fokus auf die Schaffung einer passenden Aufbauorganisation
  • Haftungen & Risiken: Einhaltung von Compliance-Standards als essenzieller Aspekt für Importeure und Exporteure

Ihr Plus: Praxisorientierter Ansatz – Nutzung zahlreicher praktischer Beispiele zur Darstellung zollrechtlicher Risiken


Compliance-Anforderungen im Exportgeschäft

Internationale Zusammenarbeit & Exportkontrolle

  • Anwendbarkeit der US-(Re-) Exportkontrolle
  • Dual-Use Controls – Export Administration Regulations (EAR) - US Department of Commerce, Bureau of Industry and Security International Traffic in Arms Regulations (ITAR) - US Department of State, Directorate of Defense Trade Controls
  • Organisation der Exportkontrolle im Unternehmen – Interne Kontrollsysteme

Sanktionen

  • „US-Nexus“ = Anwendbarkeit von US-Sanktionen
  • Primary & Secondary Sanctions
  • Sanctions Screening
  • Embargo- und Sanktionslisten

EU-Sanktionen

  • „Sanktionen“ = restriktive Maßnahmen der EU
  • Art der Sanktionen
  • Geltungsbereich der EU-Sanktionen
  • Mittelbares Bereitstellungsverbot

Risikomanagement im Bereich Embargos und Sanktionen überprüfen

  • Best Practices zum Monitoring von Embargos und Sanktionen
  • Sanktionen: Was ist aus Sicht des Compliance Officers zu tun?
  • Verschärfte Anforderungen an das Screening von Länderrisiken

Ihr Plus: Fahrplan für eine sichere Umsetzung und Erfüllung der verschärften Compliance-Pflichten in der Praxis

Internes Compliance System & Verantwortlicher Beauftragter

  • Internes Compliance System vs. Exportkontrolle
  • Typische Problemfelder bei der Export Compliance
  • Rolle & Aufgaben des Verantwortlichen Beauftragten
  • Wie wird man VB?
  • Outsourcing?

Exportkontrollrechtliche Verstöße

  • Verstöße gegen das Außenwirtschaftsgesetz
  • Verstöße gegen das Sanktionengesetz
  • Verstöße nach U.S. Recht

Ihr Plus:

  • Aus der Praxis – Case Study Sanktionen
  • Finanzsanktionen – Checkliste
  • Hilfreiche Tools


Ihre Vortragenden:
Mag. Martin Eckel, LL.M.,
Partner, TaylorWessing
Dr. Birgit Horacek, Head of local Compliance, COMMERZBANK AG Niederlassung Wien

2. Seminartag | 09:00 – 15:30 Uhr

Vertiefung in Sanktionen, Embargos & Compliance


Pflicht zur Implementierung einer wirksamen Prävention gegen Sanktionen & Embargos als Compliance Verantwortung in einem internationalen Konzern

PRAXIS: Sanktionenprävention – Erkennen von Risiken!

  • Risikoanalyse und Erstellung einer Matrix – maßgeschneidert für das Unternehmen
  • Management von Sanktionen und Embargochecks
  • Einführung und Weiterentwicklung von angemessenen und geeigneten Strategien, Verfahren und (IT) Systemen
  • Festlegung der Verantwortung und Reporting-lines
  • Dokumentation, Aufbewahrung und Meldung  
  • Einrichtung und Verbesserung von Prozessen und Maßnahmen
  • Tipps & Tricks für saubere Geschäfte
  • Exkurs: Praktisches Beispiel Russland – Wie geht man mit täglich neuen Sanktionen um?


Know Your Business Partner

Prüfen Sie Ihre Geschäftspartner – Sorgfaltspflichten! 

  • Feststellung und Überprüfung der Identität
  • Einholung von Informationen über Zweck und Art der (angestrebten) Geschäftsbeziehung
  • Strategie und Lieferketten
  • Durchführung einer kontinuierlichen Überwachung der Geschäftsbeziehung
  • Meldung von Verdachtsfällen  
  • Partner und Geschäfte mit erhöhtem Risiko – Wie damit umgehen?


Sanktionenverstöße vermeiden & durch definierte Prüf- & Sorgfaltspflichten aktiv bekämpfen

Damit es erst gar nicht so weit kommt – Prävention, wenn es so weit ist – Management!

  • Verankerung der Compliance-Kultur
  • Welche Compliance Maßnahmen können gesetzt werden?
  • Risikoanalyse, Prozesse und Dokumentationen maßgeschneidert für das Unternehmen
  • Der Compliance Officer als Kommunikator und Schnittstellenfunktion  

Ihr Plus:

  • Aus der Praxis: Case Study Sanktionen
  • Finanzsanktionen – Checkliste
  • Hilfreiche Tools


Ihre Vortragende:
Dr. Charlotte Eberl, Director Corporate Compliance, AGRANA Beteiligungs-AG

Warum teilnehmen?

Wer gegen Embargos oder gesetzliche Compliance-Vorgaben verstößt, riskiert empfindliche Strafen und langfristigen Imageverlust!


Hören Sie u.a. Antworten auf folgende Fragen:

  • Wie vermeiden Sie Compliance-Risiken im bestehenden Geschäft?  
  • Was sind häufige Ursachen für Verstöße und welche Haftungs- und Sanktionsrisiken ergeben sich daraus?
  • Wie kann eine zollrechtliche Risikoexposition für mein Unternehmen bestimmt werden?
  • Welche Möglichkeiten der Eingliederung der Zollfunktion in die Aufbau- und Ablauforganisation gibt es?
  • Welche Compliance-Maßnahmen sollten im Unternehmen unbedingt verankert werden?
  • Welche Möglichkeiten gibt es, um die Abgabenbelastung zu minimieren?


Ihr Plus:

  • Compliance-Anforderungen sicherstellen
  • Sorgfaltspflichten erfüllen
  • Risiken erkennen & minimieren
  • Compliance Maßnahmen anpassen
Veranstaltungsort

Der genaue Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben.

Wien
Teilnahmegebühr für "Zollwissen, Sanktionen & Embargos"

Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Mittagessen und Getränken pro Person:

bis 29.03. bis 22.04.
Teilnahmegebühr
€ 2.095.- € 2.195.-

Nutzen Sie unser attraktives Rabattsystem

  • bei 2 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 10% Rabatt
  • bei 3 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 20% Rabatt
  • bei 4 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 30% Rabatt

Diese Gruppenrabatte sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.
Sämtliche Preise sind in EUR angegeben und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Kontakt
Aynur Yildirim
Aynur Yildirim
Leitung Customer Service & Datenbank
Tel: +43 1 891 59 0
E-Mail: anmeldung@imh.at
LinkedIn: Jetzt vernetzen!
Mag. (FH) Gabrijela Popovic
Mag. (FH) Gabrijela Popovic
Seminar Director
Tel: +43 1 891 59 614
E-Mail: gabrijela.popovic@imh.at
Haben Sie Fragen?
Haben Sie Fragen?

Aynur Yildirim
Leitung Customer Service
& Datenbank
Tel: +43 1 891 59 0
Fax: +43 1 891 59 200
E-Mail: anmeldung@imh.at